Elektroradiator der schnelle Weg alternativ zu heizen

Grundsätzlicher Aufbau und Wirkungsweise des Elektroradiator

ElektroradiatorDer Elektroradiator ist wörtlich genommen, ein Heizkörper (Radiator) der elektrisch betrieben wird. Die Funktionsweise eines Elektroradiator ist so simpel wie genial. Der Elektroradiator besteht aus einem sehr gut wärmetauschenden Material. Im inneren des Elektroradiator ist eine Flüssigkeit. Diese wird mittels elektrischen Strom erhitzt. Die erhitzte Flüssigkeit gibt die Wärme in Form von Wärmestrahlung an die Umgebung des Standortes des Elektroradiator ab. Da die Flüssigkeit die Wärme speichert wird die Wärme kontinuierlich an die Umgebung abgeben. Es kommt zu einem angenehmen währenden Gefühl durch die permanente Wärmestrahlung. Das Prinzip ist mit dem eines klassischen Kachelofens zu vergleichen. Dieser wurde durch Holz und Kohle geheizt. Dabei wurde der Stein aufgeheizt. Der Stein hat dann die Wärme über einen sehr langen Zeitraum kontinuierlich abgegeben. Selbst wenn die Wärmequelle schon lange nicht wirkte. Der klassische Elektroradiator besteht aus Metall und hat aus Flüssigkeit meist Öl. Die eingebauten Heizwendeln sind effizient und langlebig.

Anwendungsgebiete

Die Anwendung eines Elektroradiator sind vielseitig und reichen vom Frostwächter über die Übergangsheizung bis hin zur dauerhaften Beheizung. Hauptsächlich eignet sich ein Elektroradiator für den Dauereinsatz in relativ kleinen oder wenig nutzten Räumen. Ob für Ferienhaus oder Hobbyraum im Nebengebäude ist meist der Einsatz eines Elektroradiator nicht nur einfach sondern auch die kostengünstigste Alternative mit den besten Heizverhalten. Der Elektroradiator ist durch den mobilen Einsatz auch für flexible Nutzungen geeignet. Selbst die Beheizung der Räume in der Übergangszeit mit einem Elektroradiator ist zumindest aus finanzieller Sicht eine Sinnvolle Alternative.

Vorteil und Nachteil eines Elektroradiators

Klarer Vorteil zum Beispiel gegenüber eines elektrischen Lüfters und elektrischen Heizers ist die Wärmespeicherung in der Flüssigkeit und damit verbundene gleichmäßige Wärmestrahlung. Weiterer Vorteil ist die Effektivität und relative hohe Ausnutzung der eingesetzten Energie ohne viele Verluste wie zum Beispiel bei einer Zentralheizung für lange Leitungen, Heizkessel, Strom zum Betrieb der Pumpen, Wartungen, Reparaturen, etc. Ebenfalls ist ein klarer Vorteil in den geringen Anschaffungskosten und nicht anfallenden Wartung und Unterhaltskosten. Klarer Nachteil sind die relativ hohen Kosten des Mediums mit dem Geheizt wird. Außer man benutzt Erneuerbare Energien wie z.B. Solarenergie oder Windkraft, denn dann kann sich ein Elektroraidator doch ausbezahlt machen. Weiterer Nachteil ist, dass ein Elektroradiator meist nicht fest installiert werden kann und somit während des Einsatzes schnell zum herumstehenden Hindernis im Raum wird. Dies ist aber auch ein Vorteil, dass man den Elektroradiator einfach wegräumen kann wenn er nicht benutzt wird.

Worauf sollte man achten, beim Kauf eines Elektroradiator.

ElektroradiatorJe nach Einsatz sollte man beim Kauf darauf achten, dass der Elektroradiator verschiedene Heizstufen hat. Das hilft durch die Dosierung der Heizleistung den Elektroradiator effizienter und kostengünstig zu betreiben. Es ist unbedingt zu beachten, dass die Heizleistung für die zu beizende Raummenge ausgelegt ist. Sonst kann schnell der Elektroradiator ohne Unterbrechung im Dauereinsatz laufen und unnötig Strom verbrauchen. Der Elektroradiator sollte auf jeden Fall über eine Thermostatregelung verfügen um auch selbständig eingesetzt werden zu können. Ideal ist auch eine Frostschutzfunktion. In dieser wird die Frostfreiheit gewährt und es fallen keine unnötigen zusätzlichen Heizkosten an. Je nach Einsatz ist auch eine Timerfunktion sinnvoll und rechnet sich schnell beim eingesparten Stromverbrauch. Wichtig ist der Sicherheitsschaler der bei Störung den Elektroradiator selbständig abschaltet. So ist ein sicherer und dauerhafter Einsatz auch in Unbewohnten Räumen ohne Bedenken jederzeit möglich. Es gibt Elektroradiatoren die auf das Öl verzichten und andere Medien nutzen. Meist verringert sich die Aufheizzeit merklich, was aber natürlich auch zur kürzeren „Nachlaufzeiten“ durch schnelleres Auskühlen führt. Je nach Einsatzart kann dies aber auch von Vorteil sein.

Kosten im Überblick

Die Anschaffungskosten eines Elektroradiators sind entsprechend relativ gering. Es entstehen neben den Kosten für den Kauf und der Stromkosten keine weiteren Betriebskosten wie Wartung und Instandhaltung. Grundsätzlich berechnen sich die Betriebskosten eines Elektroradiators in dem man die Geräteleistung mit der Dauer des Heizbetriebs (Betrieb der Heizschlangen) und Ihre Kosten für eine kWh Multipliziert. Wenn Sie also zum Beispiel einen 1.000 Watt Elektroradiator für eine Stunde ohne Nutzung des Thermostat und ohne Unterbrechung durchlaufen lassen und Ihr Anbieter 25 Cent für die kWh von Ihnen haben möchte, würde dies mit (1 kW mal 25 Cent je kWh mal 1 h) 25 Cent Gesamtkosten zu Buche schlagen. Je nach gewählter Raumtemperatur und entsprechend der Umgebungstemperatur heizt der Elektroradiator die Flüssigkeit nur von Zeit zu Zeit nach. Im laufenden Betrieb sind die Kosten entsprechend geringer als in der Phase des Aufwärmens. Aus diesem Grund kann man im Voraus die Betriebskosten nicht tatsächlich überschlagen, da der Elektroradiator dank des Thermostates und der Strahlungswärme auch Wärme abgibt ohne gerade elektrisch zu heizen.

Heizkosten sparen

Um Kosten zu sparen kann man in der Zeit des Anheizens ein Gebläse zur besseren Verteilung der Wärme nutzen. Weiterhin sollte man die nützlichen Regeln für effektives Lüften beachten und zum Beispiel nicht Dauerlüften mittels Spaltlüftung. Eine vernünftige Raumtemperatur hängt hauptsächlich vom persönlichen Empfinden ab. Finden Sie die für Sie ideale Raumtemperatur heraus. Jedes eingesparte Grad ist bares Geld wert. Stimmen Sie die Heizzeiten auf Ihr nutzungsverhalten ab. Ungenutzte Räume müssen nicht unnötig geheizt werden. Sinnvolle Absenkzeiten der Raumtemperatur nicht nur über Nacht, sondern auch in Zeiten der Abwesenheit machen sich in den Betriebskosten bemerkbar. Ein guter Standort für den Elektroradiator hilft ebenfalls die Betriebskosten zu senken. Genügend Abstand von Hindernissen sollte ohnehin gehalten werden um die ungehinderte und effektive Verbreitung der Strahlungswärme des Elektroradiators zu ermöglichen. Decken Sie niemals die Heizflächen ab um zum Beispiel Sachen zu trocknen oder zu wärmen. Es kann die Wärme nicht mehr mit dem Raum getauscht werden. Die Raumluft kühlt ab und muss dann wieder aufgeheizt werden. Das Abdecken des Radiators ist ohnehin gefährlich, da es zu Stauwärme und zur Überhitzung führen kann.

Sicherheitshinweise

Beachten Sie immer unbedingt alle Hinweise in der Beschreibung des Herstellers. Allgemein gilt, dass ein sicherer Standort zu wählen ist. Es darf niemals die Gefahr des Umkippens während des Betriebes bestehen. Es muss genügend Abstand zu Gegenständen gehalten werden. Beachten Sie, dass ein Elektroradiator auch sehr heiß werden kann. Man kann sich an einem Elektroradiator verbrennen, wie an jeder anderen Heizung auch. Decken Sie niemals den Elektroradiator ganz oder teilweise ab. Betreiben Sie niemals einen beschädigten Elektroradiator.

Produktbeschreibung:

Platz 1. Elektroradiator Einhell FH 800

Elektroradiator Einhell Elektro HeizungDer Elektroradiator von Einhell ist als praktischer Plattenradiator platzsparend einsetzbar. Praktische Wandbefestigung ermöglicht auch die dauerhafte Montage. Ebenso ist auch ein mobiler Einsatz mit Füßen und darin integrierten Rollen möglich.


Details:

Preis: 124,29 €
Abmessungen: HxBxT 62,2x37x28 cm
Gewicht: 12 kg
Anzahl Rippen: 1
Leistung maximal: 800
Heizstufen: 1

Fazit zum Platz 1:

Klarer Vorteil des Flächenheizers ist, die Möglichkeit der festen Montage. Der mobile Einsatz ist durch die Rollen genauso geben. Kippschutz und Überhitzungsschutz sorgen für ausreichende Sicherheit. Die Regelung per Thermostat hilft Energie zu sparen. Direkt zum Angebot vom Einhell Elektroradiator auf Amazon.de

Sparangebot von Einhell auf Amazon.de sichern!


Platz 2. Elektroradiator EWT1275 1500 NOC eco 15 TLS

Elektroradiator EWT1275Der Elektroradiator kommt als Beitrag zum Umweltschutz ganz ohne Öl aus. Durch den Verzicht auf das bisher eingesetzte Öl verkürzt sich auch die Aufheizzeit des Elektroradiators. Deshalb benötigt dieser bis zu 33 % weniger Strom zum Heizen. Universelle Einsetzung durch Bodenrollen und der Kabelaufwicklung ist gegeben. Der Hersteller EWT hat sich auf mobile Heizsysteme spezialisiert.

Das Wissen wird in der technischen Umsetzung eingesetzt. EWT steht für moderne und effiziente Einsetzung der Technik. So sind an den Heizrippen zum Beispiel weitere Lüftungsschlitze vorhanden umso durch zusätzliche thermische Zirkulation die schnellere Beheizung des Raumes zu erreichen. Ziel von EWT ist es bei seinen Produkten durch Anwendung von Innovation die Betriebskosten zu senken. Mit diesem Ziel wird nicht nur ein Umweltbeitrag geleistet, sondern letztendlich können so auch Kosten gespart werden.


Details:

Preis: 57,31 €
Abmessungen: HxBxT 62,2x37x28 cm
Gewicht: 7,9 kg
Anzahl Rippen: 7
Leistung maximal: 1500
Heizstufen: 2

Fazit zum Platz 2:

Durch den Verzicht auf das Heizmedium Öl entfällt beim Recycling die Entsorgung des nicht mehr benötigten Öls. Die Aufheizzeit ist durch das verwendete Medium etwas geringer, so dass die Wärme schneller an die Umgebung abgeben wird. Ein echter Umweltbeitrag ist dieser Elektroradiator auf jeden Fall und sieht dabei im wahrsten Sinn des Wortes auch noch gut aus. Ganz klarer Vorteil ist das geringe Gewicht durch den Verzicht auf das schwere Öl.

Sparangebot von EWT auf Amazon.de sichern!


3. Elektroradiator DeLonghi KH771120

Elektroradiator DeLonghi KH771120Der Elektroradiator von DeLonghi ist ein wahres Multitalent. Die Heizungsleistung ist über drei Leistungsstufen regelbar. Weiterhin verfügt der Elektroradiator über ein Raumthermostat und selbstverständlich auch über ein Sicherheitsthermostat. Die Frostschutzfunktion ist ebenso praktisch wie zum Beispiel die Kabelaufwicklung und für den Transport die Handmulden und Rollen.

Die Kontrollleuchten an den Schaltern zeigen die gewählten Funktionen an. Der Name DeLonghi bürgt für Qualität und Langlebigkeit. Es ist auf hochwertige Qualität und Funktionalität wert gelegt im Hause DeLonghi. Schon der erste Blick bestätigt die Erwartungen. Im Betriebt zeichnet sich der Elektroradiator durch eine hervorragende Wärmeabgabe aus. Diese ist überzeugend und der normale Betrieb ist energieeffizient möglich.


Details:

Preis: 70,80 €
Abmessungen: HxBxT 48x15x63 cm

Gewicht: 4,2 kg
Anzahl Rippen: 11
Leistung maximal: 2000
Für Räume bis zu: 60 m³
Heizstufen: 3

Fazit zum Platz 3:

Der Elektroradiator ist nicht nur in Verarbeitung erstklassig. Auch im Design hebt er sich klar ab. Im Betrieb überzeugt er mit durchdachten Details und hervorragenden Heizleistung. Die Betriebskosten bleiben dank hochwertigem und exaktem Thermostat, drei Heizstufen und vorbildlicher Wärmeabgabe im Rahmen.

Sparangebot von DeLonghi auf Amazon.de sichern!